Neue Fotos: GR20

Vorweg: Wen die Packliste (rund 9kg im Rucksack ohne Verpflegung) oder der Etappenplan interessiert, beides gibt’s hier (pdf).

Wir sind also seit knapp zwei Wochen aus Korsika vom GR20 zurück, und ich bin jetzt endlich dazu gekommen, ein paar Fotos hochzuladen. In Schottland ist mir vor zwei Jahren mein schöner Polfilter für mein Weitwinkel-Objektiv kaputt gegangen und ich habe mich bis vor der Abfahrt erfolgreich gegen mich selbst gewehrt, einen neuen zu kaufen (bei einem Linsendurchmesser von 77m sind die ganz schön teuer). Habe dann aber im Internet ein billiges Angebot für einen Hama-Filter gefunden und den doch noch mitgenommen. War ‘ne Dumme Idee. Scheißteil. Kein Vergleich zu meinem alten, liebgewonnen Original. Naja, am falschen Ende gespart und im wahrsten Sinne des Wortes Lehrgeld bezahlt. ;)

Falls das hier jemand lesen sollte, der ebenfalls überlegt den GR20 zu gehen, zwei kurze Hinweise: In beiden großen Reiseführern (vom Stein- und Rother-Verlag) steht, dass das Zelten in Vizzavona am Bahnhof nicht mehr möglich sei. Zumindest in diesem Jahr war das falsch, hinter dem Bahnhof  war eine ausgeschilderte Zeltmöglichkeit für 5 Euro/Person. Ob das im nächsten Jahr auch noch der Fall ist, weiß ich leider nicht. Was ich aber weiß, und das ist mindestens genauso wichtig, ist dass der alte Dackel beim Refuge de l’Onda gerne an schwedische Zelte pinkelt. Also aufpassen! ;)

Und weil ich mir beim Abstieg nach Asco ganz besonders viel Mühe gegeben habe, konnte ich am Ende auch noch ein Souvenir mit nach Hause nehmen (ja, es ist das, wonach es aussieht. Bitte nicht persönlich nehmen… ;)).

Über Kommentare freue ich mich wie immer.